Mittwoch, 24 April 2013 19:37

Der Pulverkrieg - DIY Tabletop Empfehlung

geschrieben von Sven
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Ich stelle euch hier schon einmal mein Free2Play Tabletop Regelwerk vor. Richtig: Free2Play. Doch nicht nur das... Auch Easy2Play. Es handelt sich um ein sehr einfaches und vorallem eindeutiges System.

  • Art: Fantasy
  • Maßstab: 28mm
  • Umfang: Skirmisch als auch große Gefechte

Weniger ist mehr...


Der Regelkern, also die "Engine" beschränkt sich auf Bewegen, Nahkampf und natürlich das Schießen. Es gibt pro Charakter auch keine 5000 Werte oder Variablen die gegeneinander auf einer Tabelle nachgeschlagen werden müssen - Ganz ohne geht es natürlich nicht;) Dies soll vor allem Anfängern das erste Spielen einfach machen. Damit aber auch Amateure und "Hardcore-Spieler" auf ihre Kosten kommen, gibt es ein recht umfangreiches und komplexes Gruppenerstellungssystem. Jedes Volk, jeder Herkunftsort und politische oder religiöse Einstellung bringt Sonderregeln mit sich. Dadurch ergeben sich permanent neue Spielsituationen.

Regelwerk2Prev

Skirmish und große Gefechte?

Richtig! Spielt ihr ein Skirmish- Spiel so spielt ihr mit eurer kleinen persönlichen Truppe gegen einen anderen Spieler. Jeden eurer Helden könnt ihr individuell gestalten. Klopft allerdings eine Armee an euer Tür, so könnt ihr jedem Helden Gefährten zuteilen. Diese können zwar nicht so umfangreich ausgerüstet werden, verleihen euch aber eine enorme Schlagkraft. Eure Helden werden dann sozusagen zu Hauptmännern. Viel Spass in der Schlacht:)

Das System richtet sich also an die Equipment und Gruppenbastler, Sonderregelnlückenfinder und Comboowner.

Zum Hintergrund des Pulverkrieges:

Wir befinden uns auf dem Alten Kontinent - ca. 100 Jahre nach der Entdeckung des Schießpulvers. Neue Technologien und Reichtum lassen den Handel florieren und ein jeder strebt nach mehr und mehr Wohlstand. Was für die einen Sonne ist, ist für die anderen Schatten. Der Schnitt zwischen arm und reich entwickelt sich zu einer klaffenden Wunde, die nicht mehr zu heilen vermag. Die Stärksten werden vom Schmerz angetrieben, wütend und ohne Skrupel die geschwächten zu benutzen. Eine Gesellschaft zerfressen von Wundbrand und Eiter erhebt sich ekstatisch ein letztes Mal zu unvollkommener Größe, nicht ahnend, wie necrophor die sozialen Strukturen in das Mark des nördlichen Länder eingedrungen sind.

Wer sich dieser Krankheit nicht hingeben wollte, gehört zu den Freien Völkern. Sie haben ihre gesellschaftlichen Strukturen aufgebeben und sich in die Natur zurückgezogen. Nur wenn sie es für nötig halten oder ihnen keine andere Wahl bleibt, kehren sie - wenn auch nur kurz - in die Gesellschaft zurück. Frei sind die, die über genügend Stärke, Intellekt oder die Raffinesse verfügen abseits der Gesellschaft zu überleben.Diejenigen die aufbegehren, aber sich nicht behaupten können trifft es am schwersten. Sie sind schwach oder ihr Geist wurde im Laufe der Zeit gebrochen. Ihnen steht ein Leben in Angst und Sklaverei bevor. Der reichste Adel sowie der zurückgezogene Elv nimmt die schwächsten der Gesellschaft in Anspruch.

Es ist ein dunkles Zeitalter - Reichtum, Wohlstand und Prestige sind wie Berge. Je größer sie sind, desto größer wird ihr Schatten. Im Zenit erstrahlt jeder Berg zu vollem Glanze. Doch sobald die Sonne sich senkt, beginnen die Schatten die Suche nach ihren gleichen. Diejenigen, die am Tage auf die in die Höhe schauen, leiden unter den wachsamen und verachtenden Blicken der Gipfelväter - solange bis jeder Schatten dem anderen gleicht.Die Selbstständigkeit der einzelnen Völker weicht der Gier nach mehr. Was dazu führt, dass sie exzellente handwerkliche Fertigkeiten, einen überragenden technologischen Fortschritt oder monokultivierte Wirtschaft in die Hände der Abhängigkeit legen. Aus einer Abhängigkeit spannt sich ein Netz aus Abhängigkeiten. Wissend, wer was von wem benötigt lassen Intrigen und politische Machtspiele die Wunde faulen.

Das Schießpulver - ein Synonym für Wohlstand und Waffengewalt. Die Völker der nördlichen Länder legten ein gemeinsames Fundament. Doch trägt das Fundament nur noch diejenigen die feste treten. Wer Feuer in seiner Seele trägt, wird als Gefahr angesehen.

Die nördlichen Länder befinden sich am Rande eines Bürgerkrieges - dem Pulverkrieg.

Auf welcher Seite stehst du?

Regelwerk1Prev

Ohje, was denkt der sich bei den Völkern?

Berechtigte Frage... Es gibt wie immer die Menschen, Zwerge - ich liebe Zwerge -, Elvn welche mehr mit gewalttätigen Alternativen zu vergleichen sind und Rattenmenschen. Magier werdet ihr allerdings nicht auffinden; hier britzelt nur das Schießpulver.

So wenig Völker? Ernsthaft?!

Ruhe jetzt! Die Völker und Orte im ersten Regelbuch werden nur einen kleinen Teil ausmachen. Mit der Zeit werden auch weitere Ortschaften, Völker, Sonderregeln, Equipment und und und dazukommen.

Wann können wir damit rechnen?

Ich denke mal ich werde noch einen ca. 1 Monat benötigen bis die Beta fertiggestellt ist. Dann geht es ans Testspielen. Dafür werde ich das Regelwerk kostenlos zur Verfügung stellen.

 

 

Gelesen 3558 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 24 April 2013 20:19

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.