Dienstag, 06 Juni 2017 12:38

#piracy & Tabletop - wann wird der Leak illegal? Empfehlung

geschrieben von
Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Ein brisantes Thema! Wann ist etwas noch ein Leak und wann ist es zu viel? Wer kennt es nicht: Ein neues System soll erscheinen und man möchte als erster die neuen Inhalte erhaschen. Worum geht es? Was ist neu? Gibt es neue Modelle? Die Neugier liegt in der Natur des Menschen und gerade in unserem Hobby leben einige dafür, vorab schon einmal auszudiskutieren und spekulieren zu können... Wer traut sich weiter zu lesen? ;) 

Intention:

Zu meiner Intention: Vielleicht kann man sich denken, dass dieses Thema mit Erscheinen der 8ten Edition von Warhammer 40k zusammenhängt - auf die ich mich natürlich wahnsinnig freue. Allerdings war ich darüber verwunder, dass so viele Personen anfingen Listenzu bauen und Testspiele durchführten. Ich muss an dieser Stelle aber klarstellen, dass es mit bewusst ist, dass es von Games-Workshop abgesegnete Videos und Previews gibt, als auch dass die Ladenexemplare seit dem 03.Juni ausliegen.

Es geht auch um die Zeit davor und darum, dass beim Recherchieren auffiel, dass etliche Personen sich das Regelwerk sowie alle Appendix von einem russichen Google Drive Konto heruntergeladen haben.

Die Frage an die deutsche Community:

Nachdem ich in der deutschen Warhammer 40k Gruppe meinen Frust darüber ausgelassen habe, wurde meine Meinung darüber, dass es unfair allen gegenüber die warten ist, nur müde belächelt. Ich habe ein wenig meinen Wortlaut angepasst und gefragt, was denn die Community davon hält, solche Inhalte vor Release herunterzuladen... der Thread wurde von der Administration als Schwachsinn tituliert und die Kommentarfunktion deaktiviert.

...der Thread wurde von der Administration als Schwachsinn tituliert und die Kommentarfunktion deaktiviert.

Es gab entsprechend wenig Likes, Sarkasmus und Rechtfertigungen, man schiebe dem Plastik-Moloch genug Geld in den Rachen, bis hin zu "Ich kaufe es mir ja doch noch." Der weitere Raum für eine objektive Umfrage wurde leider geschlossen, weswegen ich mich an die internationale Gruppe wandte.

Die Frage an die internationale Community:

An dieser Stelle der Auszug auf Englisch aus der Facebook-Gruppe: Warhammer40k.

Hi, if this topic is not allowed, please delete it.

I've started a discussion in the Warhammer40k-Germany Group, because I'm not happy with downloading illegal copies of the new rulebook. I let my feelings flow, because I had to. After editing, I asked really objective about what the people think:

Is it OK or NOT downloading unreleased stuff?

Also if you will buy it. Do you think it's morally ok or not?

The admin blocked the comment-section with the reason that this topic is "bullshit".

Thanks for all your opinions. Please no "shi#-postings".

Edit: I hope my opinion is clear enough, I'm also against illegal downloads and piracy;)

Die Meinungen hagelten nur so ein: ABER, es ging weitesgehend gesittet zu und der Beitrag wurde erst nach ca 297 Kommentaren geschlossen. Er war also auf dem besten Weg zu einem Shitstorm. Der Administrator wollte aber wohl auch seine Mitglieder schützen, damit diese sich nicht selber in die Pfanne hauen (was einige aber getan haben). Von "Likes" konnte keine Rede sein, aber der Diskussionsbedarf war da. 

Die entscheidende Frage lautet im Kern: Ist der Download und die Kopie eines nocht nicht releasten Werkes Piraterie oder nicht?

JA, ist es. Laut Regel #7 der Gruppe, welche sich auch gegen Piraterie absichern möchte.

Rule 7.

Copyright/IP : This page supports GW's IP and Copyright Policies. Unreleased / pre-released material is not acceptable UNLESS cleared by an admin in advance! Please tag the admin in your post.

CLARIFICATION: By all means discuss it, talk about it, argue about it and tell each other about it, but don't link or post pictures without approval.

Auch hier kamen verschiedene Meinungen zusammen. Ich fasse nur einige sinngemäß zusammen:

  • Jede Kopie und jeder Download, welche gegen das Copyright verletzt ist illegal!
  • Ich habe es vor zu kaufen, so kann ich aber vorab schon meine Listen planen.
  • Games-Workshop verdient genug an den Miniaturen!
  • Ein 13er jähriger, der sich von seinem wenigen Taschengeld Figuren kauft, kann gerne so etwas downloaden.
  • Es kommen ja eh wieder neue Bücher heraus, dann bezahle ich für den ersten Schwung doch nichts!

(Das stellt natürlich einen sehr groben Schnitt dar, trifft es aber ganz gut. Die originalen Kommentare sind in der Warhammer40k Gruppe auf Facebook einsehbar.)

Die Frage nach der Moral:

Die Moral sieht für die meisten so aus, dass der illegale Download völlig in Ordnung ist, da die meisten - und das denke ich auch - sich nichts desto Trotz, die Bücher im Original kaufen werden. Faktisch wird es für Games-Workshop keinen wirtschaftlichen Nachteil geben. Ein schlechtes Gewissen sucht man vergeblich.

Natürlich muss man sich auch Fragen: Wem kann ich damit schaden? Vielleicht nicht nur dem Urheber, sonder auch der Community...

Doppelmoral:

Da ich davon ausgehe, dass es wieder eskalieren wird: Ja, ich streame via Netflix, höre Tunein und nutze kein Kino.to etc... das wäre ansonsten auch herrlich inkonsequent. Zudem ich selber Spiele entwickele und auch mehr als enttäuscht wäre, wenn die Inhalte ungefragt geteilt würden.

In vielen Fällen muss aber auch abgewogen werden,... wenn sich jemand einen Song herunterlädt, mag er sich vielleicht strafbar machen - es muss aber kein schlechter Mensch sein - das wäre vollkommen überzogen; vielleicht kauft er sich gerade deswegen eine CD. Lädt er aber 10 Alben herunter, so ist das natürlich ein Arschtritt für den Künstler.

Die Frage nach dem Gesetz:

Hier greift das UrhG - das Urheber-Schutz-Gesetz:

In § 15 Abs. 1 ist folgendes geregelt:

„Der Urheber hat das ausschließliche Recht, sein Werk in körperlicher Form zu verwerten; das Recht umfasst insbesondere

das Vervielfältigungsrecht, das Verbreitungsrecht, das Ausstellungsrecht.“

Wer gegen das Gesetz verstößt und Inhalte ohne Zustimmung öffentlich zugänlich macht, der kann sich zivil- straf- und wettbewerbsrechtlich strafbar machen. Ähnlich verhält es sich beim Download. In meinem aktuellen Beispiel bzgl. Warhammer40k ist jedem das Releasedatum bekannt (gewesen) und die Downloads wurden vorsätzlich ausgeführt - wo wir in den Bereich der Piraterie hinein gleiten.

Wann wächst der Leak über sich hinaus?

Eine schlecht abfotografierte Seite, oder eins vom Hersteller selbst getreutes Foto (ja, ich rede mict euch GW;) ), ist irgendwo ein Leak und vermittelt ein Gefühl, was auf ein zukommen wird. Rechtlich ist auch das idR. bei ganzen Textpassagen eine Gradwanderung. Auch hier wird idR. durch den Urheber entschieden, was zu viel ist - wo kein Kläger, da kein Richter und im besten Fall wird es geduldet, da es Synergien erzeugt.

Wird aber der komplette Inhalt eines Werkes (oder mehreren) öffentlich und online zur Verfügung gestellt, so handelt es sich um einen Bruch mit dem Urheberrecht, welches auch wirtschaftliche Folgen haben könnte...

Fazit:

Jeder sollte selber entscheiden, was er moralisch vertreten kann. Dennoch sollte sich jeder bewusst sein, dass auch jede noch so kleine Straftat, eine solche bleibt.

Medien

Ein Bericht vom WDR zum Urheberrecht.


Gelesen 1734 mal Letzte Änderung am Dienstag, 06 Juni 2017 15:15

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Miniwargaming

Newsfeed (Social Media Nerd-Network)

Top