Dienstag, 11 Oktober 2016 06:42

40k Endtimes - was ist da jetzt dran? Empfehlung

geschrieben von Sven
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Seit gestern Abend geistern wieder massive "Gerüchte" und Halbwahrheiten über das Ende von Warhammer40k durch das Netz. Am auffälligsten war bisher das "Rumpelbild" von Magnus dem Roten. Die Gerüchte gingen von einem Photoshop-Fake, über Plagiate aus China bis dahin, dass jemand den Müll bei Games-Workshop durchsucht hat... und die haben jetzt eine passende Reaktion dazu ins Netz gestellt.

magnus the red

Zuallererst: Was ist hier eigentlich los?

Man munkelt das 40k sich seinem Ende zuneigt - zumindestens in der Form, wie wir es bisher kennen. Manche gehen davon aus, dass wir auf 30k hinsteuern. Verständlich bei Releases wie der Betrayal of Calth Box oder den jetzt einzelnen 30k Boxen. Aus anderen Quellen hört man aber, dass sich vielmehr die Spielemechanik verändern wird. Nur als Beispiel: Wurde bisher in den Nahkämpfen KG vs KG abgewickelt, könnte es vielleicht wieder Stärke gegen Widerstand heißen. Man geht davon aus, dass das System an AOS angenähert wird, aber nicht seine Komplexität verlieren soll. Allerdings ist der marketingtechnische Hintergrund wohl auch, den Spielern von System A auf B und umgekehrt den Einstieg zu erleichtern. Aber ja, Magnus the Red ist real.

Tragen wir mal ein paar Quellen zusammen: 

Rob Baer von SpikeyBits hat folgendes zusammengetragen:

"Cegorach (pronounced SHAY-GOR-RACK?) , the Laughing God, reportedly is the only Eldar god to escape the fall of the Eldar, and has been planning this ‘final act’ for a very long time.

‘On the last day Cegorach will gather all the dead of his peoples and give them to the mustering Lord of the Dead to aid him in combating the Prince of Pleasure so that they may be reborn in a new earthly shell.’ – Attributed to a disguised Cegorach

Applying this piece of the puzzle and to the Eldar lore, their God of the Dead, Ynnead, seems to figure into this End Time scenario for the Eldar."

Quelle: http://spikeybits.com/2015/02/harlequin-end-times-more-clues-to-40ks-end.html

Wer in der Black Library zuhause ist oder sich mit den Lyanden auseinandergesetzt hat, der wird feststellen, dass dort von dem lachenden Eldar Gott die Rede ist - im Zusammenhang mit den Harlequinen, geht es darum schlussendlich die Eldar vor Ihrem Untergang zu bewahren. Und seien wir mal ehrlich - die Eldar wissen immer über kommende Gefahren Bescheid. Das ein Eldargott bzw. der König der Toten dazu käme, würde nach meinem Empfinden gut ins Konzept passen. Im Zusammenhang mit der Wiederkehr der Patriarchen würde es auf große mächtige Modelle hinauslaufen, die wohl als HQ oder unabhängige Modelle (ähnlich Knights) zu spielen sein werden. Auf Bell of Lost Souls wird ebenso der "Stille König" der Necrons ins Rennen geworfen.

Ebenso stellt Rob Baer folgendes fest:

  • - Warscroll such as the Stardrake is said to illustrate several new unit layout and big picture rules mechanics making their way to 40k.
    - - Übersetzung: Eine "Warscroll" wie vom Sternenhost zeigt ein neues Einheitenlayout und Spielmechaniken, welche sich an 40k annähern.
  • - The new release will follow the standard GW rollout with at least three different versions, boxed set, rulebook, and others.
    - - Übersetzung: Die neuen Releases werden dem Standard GW Rollout in drei verschiedenen Versionen folgen: Boxed Set, Regelwerk und andere.
  • - There will be changes to some core mechanics such as S vs T which have been static for several editions.
  • - - Übersetzung: Es wird Änderungen in den Kernmechaniken geben, wie Stärke gegen Widerstand, welche für einige Versionen unverändert blieben.
  • - Again, look for a Q2 2017 release window.
  • - - Übersetzung: Nochmals, schaut nach einem Release "Window" in Quartal 2, 2017.
  • - The new edition is shaping up as a larger shakeup to the game than we have seen in several editions, but is NOT aiming for an Age of Sigmar simplification of the rules.
  • - - Übersetzung: Die neue Edition zeichnet sich als größere Neuordnung ab, als wir es von anderen Editionen kennen, allerdings zielt es nicht auf eine Vereinfachung wie bei Age of Sigmar ab.

Auf Bell of Lost Souls findet man aktuell folgende Infos:

Magnus wurde bestätigt, und die Soros erwähnt. Das Video, auch auf Warhammer TV auf Facebook zu sehen, findet ihr weiter unten beim Beitrag.

Quelle: http://www.belloflostsouls.net/2016/10/gw-plastic-magnus-confirmed-sisters-mentioned.html

Fazit:

Es wird etwas großes kommen - sicherlich - aber vorher steht uns noch der Kampf um Vendros bevor - der Noobie-Köder ;) - danach wird es wohl auf einen letzten großen Kreuzzug hinauslaufen. Es ist defintiv noch viel Platz zum spekulieren.

Weitere Informationen

  • Copyright: © Copyright Games Workshop Limited 2000 – 2017. GW, Games Workshop, Citadel, Forge World, Warhammer, the twin-tailed comet logo, Warhammer Forge, Warhammer 40,000, the ‘Aquila’ Double-headed eagle logo, Space Marine, 40K, 40,000, Imperial Armour, Warhammer Age of Sigmar, Stormcast Eternals, The Horus Heresy, The Horus Heresy Eye and all associated logos, illustrations, images, names, creatures, races, vehicles, locations, weapons, characters, and the distinctive likenesses thereof, are either ® or TM, and/or © Games Workshop Limited, variably registered around the world. All Rights Reserved. Games Workshop Limited, Willow Road, Lenton, Nottingham, NG7 2WS. Registered in England and Wales - Company No. 01467092. VAT No. GB 580853421 © Warner Bros. Entertainment Inc. All rights reserved. THE HOBBIT: AN UNEXPECTED JOURNEY, THE HOBBIT: THE DESOLATION OF SMAUG, THE HOBBIT: THE BATTLE OF THE FIVE ARMIES and the names of the characters, items, events and places therein are trademarks of The Saul Zaentz Company d/b/a Middle-earth Enterprises under license to New Line Productions, Inc. (s17) © 2017 New Line Productions, Inc. All rights reserved. The Lord of the Rings: The Fellowship of the Ring, The Lord of the Rings: The Two Towers, The Lord of the Rings: The Return of the King and the names of the characters, items, events and places therein are trademarks of The Saul Zaentz Company d/b/a Middle-earth Enterprises under license to New Line Productions, Inc.

Medien

Gelesen 3676 mal Letzte Änderung am Dienstag, 11 Oktober 2016 07:34

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.